Administrator

Chui, Tyler

Webmaster

Phoenix

Die News des Tages


Es werden Bewerbungen angenommen.

Bitte beachtet das neue Tutorial!

Wir befinden uns in einer Sprungphase.

Alles lesbar unter Inplay News.



Datum:

0000

Wochentag:

0000

Wetter:

0000

Aktuelle Zeit: Freitag 24. November 2017, 06:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 16:02 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Eleanoras Zelt hatte kaum etwas mit einem Zelt gemein. Zumindest nicht, was das Innenleben betraf. Ein Bett und drei Tische, Schrank und ein Stuhl, dass alles quetschte sich irgendwie unter die Zeltplane. Der Laptop, dazu ein Drucker. Und Papier, Papier, Papier... Ordner auf jedem freien Platz der sich aufzeigte.

Sie hatte angefangen, die Schülerakten neu zu erstellen. Sie musste Schreiben verfassen und um Duplikate anderer Schulen bitten, Ärzte anschreiben und Verwaltungen kontaktieren um Verlorenes neu zu bekommen. Dazu kamen die gängigen Papiere für die Versicherung, was an sich schon einige Ordner füllen würde. Aber in der derzeitigen Situation war der Schriftverkehr ums doppelte gewachsen. Rechnungen, Rechnungen, Rechnungen. Alles musste ordentlich aufgehoben werden, das Finanzamt war pingelig. Und die Buchhaltung musste stimmen, sonst gab es Ärger.

Aber mit einem untrüglichen Sinn fürs Chaos wusste Ele immer, wo sie was suchen musste. Sie sehnte den Zeitpunkt herbei, wo sie im Haus wieder ein ordentliches Büro haben würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Mai 2009, 21:18 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
(( nach dem Umzug aus der Zeltstadt ins neuerbaute Haus, im November ))

Es war angenehm warm im Büro. Ein Zeichen, dass die Heizung ordentlich arbeitete. So am Anfang war Ele durchs Haus geschlichen und hatte auf Probleme geachtet. Strom, Heizung ... Waschmaschinen und Trockner, eben alles was so unvorhergesehen aussteigen konnte. Aber mittlerweile hatte sie sich doch daran gewöhnt, dass alles gut lief und konnte sich ihrem Alltag widmen. Fast vermisste sie das Zeltlager und das improvisieren.

Aber als sie sich in ihrem Büro umschaute, war sie doch froh hier im warmen zu sitzen. Der November war kalt und nass und es roch nach Schnee, wie ihre Grandma sagte. Und der ließ ja nie lange auf sich warten, sobald es mal kalt geworden war. Ihr Blick ging hinaus aus dem Fenster und tatsächlich, die Wolken hingen tief und grau über dem Land.

Seufzend drehte sie sich wieder um. Wieder musste sie sich an einen neuen Schulleiter gewöhnen. Und mit Tyler hatte das alles so gut funktioniert. Sicher, sie kannte Horatio McNara aber wie würde er als Schulleiter arbeiten? Ein bischen murmelig war ihr schon im Magen als sie daran dachte und zur Tür schaute.

Ele würde es erleben und so machte sie sich an ihre Arbeiten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Mai 2009, 21:43 
Spieleleitung
Spieleleitung
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 80
Geschlecht: nicht angegeben
Pünktlich wie die Maurer öffnete sich die Tür zu Eleanoras Büro und Horatio Fintan McNara trat ein, bewaffnet mit einem Becher Kaffee und einem lässigen Grinsen auf den Lippen. "Miss Fraser", war seine Begrüßung und schon stand er an ihrem Schreibtisch und betrachtete neben der Arbeit, welche sich dort angesammelt hatte abwechselnd ihre hervorstechenden Augen und ihre Decolté. "Schon fleissig bei der Arbeit, wie ich sehe. Ich erwarte einen Anruf vom Bürgermeister, legen sie ihn mir doch bitte in mein Büro, wenn er anruft." Ein Schluck aus dem Kaffeebecher folgte.

Doch wer war Horatio McNara eigentlich? Ein Mann um die 40, groß gewachsen, mit gepflegtem Drei-Tagebart und stets einem freundlichen Lächeln auf den Lippen. Er war einer der wenigen, mit dem Tyler Knight noch regelmäßig Umgang gepflegt hatte, bevor die Entscheidung, dass Horatio den Posten als Schuldirektor übernehmen würde, endgültig durch war. Ansonsten sah man ihn eigentlich entweder mit seinem Vater Ian McNara Senior oder mit seinen Schülern. Ganz am Anfang war er täglich mit seinem Kleinwagen zum Institut gefahren, unterrichtete und fuhr dann wieder nach Hause. Ansonsten hatte man nicht viel von ihm mitbekommen. Jetzt, da er den mehr als nur einfachen Posten des Schuldirektors übernommen hatte, war er aus seiner Stadtwohnung ans Institut gezogen und bewohnte einen kleinen, zwei-Zimmer Bereich im obersten Stockwerk des neuen, alten Gemäuers.

Genug sinnloses Rumstehen. McNara schnappte sich seinen Kaffeebecher, zupfte sich den Hemdkragen seines Anzuges ein wenig zurecht und machte sich auf den Weg durch Eleanoras Büro hin zur Eingangstür zu seinem eigenen Büro. Auch dort würde sicherlich Arbeit warten und ein wenig für den Unterricht planen wollte er auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Mai 2009, 22:25 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
"Guten Morgen Mr McNara." grüßte sie freundlich, als der hochgewachsene Mann vor ihrem Tisch stand. Eine beeindruckende Erscheinung war er ja schon. Aber was hatte er für Vorlieben und Abneigungen? Der Kaffeebecher in der Hand deutete schon mal auf eine hin, die sie abspeicherte.

Auf seinen Hinweis wegen dem Anruf vom Bürgermeister nickte sie und sie erhob sich um ihm nach einigen Minuten zu folgen. Sie klopfte kurz an, ehe sie eintrat. Er würde auf seinem Schreibtisch eine Mappe gefunden haben, wo die fälligen Unterschriften drin lagen. Briefe, Rechnungen und Abrechnungen waren säuberlich in die entsprechenden Fächer der Unterschriftenmappe geordnet. Dazu kurze Merkzettel zur Erklärung. Immerhin war er ins kalte Wasser gesprungen und musste sich erstmal reinfizzen. Und sie wollte es ihm so einfach wie möglich machen.

"Mr McNara? ich wollte fragen, ob sie einen speziellen Ablauf des Büroalltags bevorzugen?" Sie hatte drüben eine Kaffeemaschine, und in der Thermoskanne war immer frischer Kaffee. Ihre Frühstückspause machte sie im Büro mit den speziellen Sandwiches von Mr Kinikan. Die Mittagspause war sie meist draußen, wenn das Wetter gut war. Dann stellte sie die Telefonanalage auf ihr Handy um, damit sie keinen Anruf verpasste. Nicht umsonst hatte sie eine der modernsten Anlagen, die die Telekkommunikation anbot. Gleiches tat sie, wenn sie im Gebäude unterwegs war.

Erstmal wollte sie seine Wünsche hören, dann konnte sie am ehesten reagieren und ihre Vorstellungen einbringen. Immerhin machte er ja noch Unterricht, da sollte man schon einiges im Vorfeld klären, damit nix durcheinander geriet.

Seinen Blick auf ihren Ausschnitt hatte sie gesehen, aber eigentlich war der noch recht züchtig. Wie immer war sie geschmackvoll gekleidet. Heute trug sie einen langen, dicken Winterrock. Dazu hohe Stiefel und eine Bluse mit dazu passender Jacke. Mmhh.. vllt. in nächster Zeit doch lieber Rollkragenpullover? Sie wollte ja nicht unbedingt in der ersten Woche schon sein Missfallen erregen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 13:25 
Spieleleitung
Spieleleitung
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 80
Geschlecht: nicht angegeben
McNara saß bereits an seinem riesigen, Mahagoni Schreibtisch. Es war ein Geschenk seines Großvaters an seinen Vater und hatte viele Jahre in dessen Arbeitszimmer gestanden, jetzt jedoch stand er hier, im Büro des Schulleiters, nicht zuletzt, weil McNara Senior seinem Sohn zu dieser leitenden Position gratulieren wollte und ihm so dieses Erbstück weiter vermacht hatte.

Der Schreibtisch wirkte, auch durch seine unverschämte Größe stets aufgeräumt. Auf der einen Seite stand ein Flachbildschirm mit dazugehöriger Maus und Tastatur, auf der anderen eine Reihe Fächer, wobei es sich um die typischen Eingangs- und Ausgangskörbchen handelte, welche morgens sehr ungerecht verteilt gefüllt dastanden. In der Mitte stand neben einem edlen Stiftehalter auch das vergoldete Namensschildchen, welches McNara gerne präzise ausgerichtet sah, sich selbst aber eher weniger darum kümmern wollte. Es stand also letztendlich doch nicht so penibel ausgerichtet da, wie man es gerne gehabt hätte.

Mit dem Rücken zur Tür gedreht saß er in seinem Ledersessel und blickte durch die breite Fenserfront auf das ausladende Gelände des Institutes. Erst als Eleanora an seinen Schreibtisch trat, wandte er sich mitsamt Stuhl zu ihr um, stellt seinen Becher auf die breite Schreibtischunterlage und inspizierte den kleinen Merkzettel der ihn da so aberwitzig angrinste. Schöne Handschrift...

"Wie ich es bevorzuge?" Der Schotte lehnte sich in seinen Sessel zurück und musterte diesen kleinen Zettel, als enthielte er die Antwort zu allen Fragen des Universums. "Ruhig und besinnlich...", murmelte er in seinen gepflegten Drei-Tage Bart.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 13:54 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Ele lachte leise und nickte. "eine gute Einstellung, die ich zu teilen pflege, wenn es denn möglich ist." Mit einer kleinen, fast unauffälligen Handbewegung stellte sie das Namensschild so, dass es präzise zum Rand des Schreibtisch ausgerichtet war.

"Nun, um ihrem Wunsch entgegen zu kommen würde ich folgendes vorschlagen. Ich mache Frühstück hier im Büro gegen 9.00 Uhr. Dazu hole ich meist eine kleine Mahlzeit von Mr Kinikan. In der Vergangenheit habe ich die Zeit genutzt um mit dem jeweiligen Schulleiter eine gemeinsame kurze Pause zu machen. Meist lässt sich in den kleinen Pausen vieles unkompliziert klären, was einem gerade so einfällt. Außerdem hält Essen und Trinken Leib und Seele zusammen sagt meine Grandma. Ich würde ihnen dann auch eine Kleinigkeit mitbringen. "mmhh.. ihr Spezialsandwich würde ihm vllt. auch gefallen?" Kaffee ist immer frisch in der Thermoskanne draußen in meinem Büro. Dafür knöpfe ich ihnen dann wöchentlich den Obulus dafür ab." Ein kleines Lächeln, fast spitzbübisch huschte über ihr gesicht und ließ die grünen Augen funkeln. "Das wären die erfreulichen Fakten an meinem Tagesablaufplan. Die unerfreulichen Fakten liegen morgens bei ihnen auf dem Schreibtisch in eben jener Mappe, die sie da so nett anschauen. Die Merkzettel beinhalten die Fakten des Vorganges, damit sie wissen, was sie da unterschreiben. Dazu kommen dann noch die Termine, die sie wahrnehmen müssten." sie drückte es absichtlich so wage aus, nicht jeder wollte ins Licht der Öffentlichkeit.

"Da bräuchte ich dann eine Rückmeldung, ob sie sich zur Fleischbeschau melden möchten oder nicht." Wieder dieses kleine Lächeln, was das Ganze irgendwie nicht so schlimm erscheinen ließ.

"Morgen lege ich ihnen eine Liste von Telefonnummern in die Mappe, die für uns recht wichtig sind. Dazu die Namen der Ansprechpartner. Macht sich immer ganz gut, wenn man weiß, mit wem man spricht. Wenn sie die lieber im Computer haben möchten, wär das auch kein Problem."

Ok, dass reicht erstmal für heute entschied sie. Alles andere würde nach und nach kommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 16:12 
Spieleleitung
Spieleleitung
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 80
Geschlecht: nicht angegeben
Sich Eleanoras kleinen Ordner schnappend und etwas darin herumblätternd, lauschte er ihren Ausführungen. Rechnungen, Rechnungen und einige andere Dinge galt es formal und unpersönlich zu unterschreiben. McNara schnappte sich einen der edel ausgestellten Kugelschreiber und fing an sich damit an der Wange zu kratzen. "Frühstück im Büro, klingt romantisch", dabei betrachtete er seine Sekretärin kurz aus dem Augenwinkel.

"Ich werde in der Kantine essen. Ich verpasse nur ungern den allmorgentlichen Tratsch vom Lehrertisch. Sollten sie sich auch angewöhnen. Es mag zwar schön sein, hier so allein im Büro, aber das ganze Haus ist voller Menschen, da nützt es nichts, sich zu verstecken" Er grinste kurz und blätterte ein paar Rechnungen durch. "Sie finden einen ja doch."

Noch immer eine der Rechnungen beäugend, fummelte er eine etwas zerknüllte Liste hervor und legte sie an den Rand seines Schreibtisches, so dass Eleanora ihn nicht übersehen konnte. "Das sind ein paar Dinge, die heute unbedingt erledigt werden müssen."

Die Liste enthielt einige Punkte wie:
  • Einen Strauß Blumen von einem nicht ganz billigen Blumenladen abzuholen
  • Ein paar Packete warteten offensichtlich am Zoll und Postamt ebenfalls auf Abholung
  • Ein Vermerk über einen Termin beim Tanzstudio des städtischen Theaters war auch darauf zu finden

"Ich werde heute mit dem Bürgermeister zu Mittag essen, verschieben Sie doch bitte meine Termine auf später." Ohne Aufzusehen widmete er sich weiter Eleanoras Ordner, sich dabei nachdenklich am Kinn kratzend und die Zahlen durchgehend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 16:42 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Sie musste schmunzeln als er von einem romantischen Frühstück sprach aber gleich darauf verzog sie das Gesicht, als er vom allmorgendlichen Klatsch am Lehrertisch sprach. Das war etwas, was sie eigentlich vermieden hatte. So gut die Lehrer hier auch waren, vom Klatsch hielt sie nicht viel. Aber wahrscheinlich hatte er Recht und sie würde in den überaus sauren Apfel beißen müssen.

"In Ordnung, Frühstück am Lehrertisch." kam es wenig begeistert von ihr.

Und wieder huschte ein kleines Lächeln über ihr Gesicht, als sie sah wie er auf die Rechnungen schaute. Tja, das war der nicht so angenehme Teil des Jobs.

Den Zettel nahm sie und las ihn. Ihrem Gesicht war nichts anzumerken, als sie die Vermerke las. In jedem gutgehenden Saloon wäre sie als Pokerspieler willkommen gewesen und so nickte sie nur. "Ich kümmere mich darum. Die Abholscheine für die Pakete brauch ich dann noch und eine Kopie von ihrem Ausweis für den Zoll." Also Tyler suchen und ihn in die Spur schicken. Da konnte sie Tyler auch gleich ihre Einkaufsliste mitgeben.

Mit dem Bürgermeister? Schau an, das bedeute ja wohl, dass er auf gesellschaftlichem Parkett auch gut zu Fuss war. Sehr erfreulich.
"Den Termin mit dem Bürgermeister werde ich mir bestätigen lassen und sie dann informieren. Möchten sie den Termin vom Theater nochmal bestätigen oder soll ich sie dran erinnern?"

Und sie musste Sophie noch erwischen. Irgendwann diese Woche wollte sie mit ihr essen gehen und hatte noch keine Ahnung, wohin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 17:07 
Spieleleitung
Spieleleitung
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 80
Geschlecht: nicht angegeben
McNara musterte Eleanora einen Moment, bevor er den Kugelschreiber in seiner Hand beiseite legte und sich von seinem Platz erhob. Die zwei Schritte die zwischen ihnen lagen hatte er in einem Atemzug überwunden und zupfte seine Hemdsärmel gerade. "Miss Fraser, Sie wissen, dass es ihnen frei steht zu essen wo sie wollen? Sie sind nicht mein persönliches Schoßhündchen, das stehts hinter mir herdackeln muss."

Er ging ein paar Schritte weiter zur Garderobe und suchte in seiner Jackeninnentasche. "Die Blumen sind übrigens für eine alte Freundin der Familie, sie...", er hatte einen Zettel gefunden und nahm diesen mit sich an den Schreibtisch, wo er sich hinsetzte und seine Aktentasche hervorholte. "...werden Madame Jaque gegen 2 Uhr im Tanzstudio 'Jaquettes' am Inverness Marktplatz antreffen. Um diese Uhrzeit hat sie immer ihre Teepause." Mit dumpfen Klackgeräuschen sprangen die Verschlüsse seiner Aktentasche auf und er förderte einen gelblichen Briefumschlag hervor. "Der Brief ist auch für sie. Ist ihr Geburtstag..."

Den Kugelschreiber gezückt, zimmerte er schnell ein paar Zeilen auf ein Stück Papier und reichte es Miss Fraser zusammen mit den anderen Sachen. "So, Abholvollmacht auf ihren Namen, Abholscheine, der Brief... das sollte es sein. Wenn Sie Fragen haben, ich bin über mein Mobiltelefon erreichbar." Ein kurzer Blick auf die Uhr folgte.

"Wann ist denn dieser Termin beim Theater?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büro - Das Reich von Eleanora
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 17:50 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Nun musste sie wirklich lachen. "Mr McNara, als Schoßhündchen mache ich mich denkbar schlecht." Diese zwei Schritte zu ihr brachten ihr Herz kurz ins Stolpern zumal er ein sehr gut riechendes After Shave aufliegen hatte. Für so etwas hatte sie doch tatsächlich eine kleine Schwäche.

Ele nahm den Brief in Empfang und nickte. "ich werde pünktlich dort sein." Ein Tanzstudio, das war ja fast mal eine Idee. Tanzen war eine ihrer Leidenschaften neben den Büchern. Aber sie würde wahrscheinlich nicht genug Zeit haben, dort einige Stunden zu nehmen. Naja, ansehen war ja immerhin möglich.

Abholschein auf ihren Namen? Ach Chef, dafür hätte ich Tyler losschicken können aber so sortierte sie schnell alles um und machte eine Rundreise daraus an deren Ende das Geburtstagskind sein würde.

"Im Theater findet eine Wohltätigkeitsveranstaltung statt, zu der wir immer eine Einladung bekommen. Ich hab ihnen eine kurze Notiz zum Vorgang in ihre Mappe gepackt. Die Erlöse gehen diesmal an die Kriegsveteranen bzw. das Heim für Kriegsveteranen." Tyler hatte sich um so etwas nie gekümmert und sie hatte dann jedesmal einen Scheck geschickt in annehmbarer Höhe, wenn der Zweck der Wohltätigkeit auch gegeben war. Auch das hatte sie kurz auf dem Merkzettel notiert. "Der Termin ist 15.30 Uhr."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker