Administrator

Chui, Tyler

Webmaster

Phoenix

Die News des Tages


Es werden Bewerbungen angenommen.

Bitte beachtet das neue Tutorial!

Wir befinden uns in einer Sprungphase.

Alles lesbar unter Inplay News.



Datum:

0000

Wochentag:

0000

Wetter:

0000

Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. September 2017, 09:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 22:19 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Irgenwas knisterte unter ihr und sie hob sich an um Sophies leicht lädierte Liste hervor zu ziehen. "Oh.. entschuldige, die hat ein bischen gelitten, aber man kann es noch lesen .. schauen wir mal, was wir da haben"

Ihr Blick geht über die Liste und das Schmunzeln verfliegt, als sie den ersten Punkt liest. Dann geht ihr Blick zu Sophie und sie nickt. "du hast Recht, daran hab ich in meinem Überschwang überhaupt nicht gedacht." Nachdenklich streicht sie über das Papier. "Allerdings .. hat das einen Nachteil.. " murmelt sie dann " wenn hier irgendwas passiert, kann ich dich nicht hören und eigentlich sonst auch niemand. Da müssen wir uns was einfallen lassen."

Ein kurzer Griff zum Aufnahmegerät. "Morgen die einschlägigen Geschäfte anrufen, die da Auskunft geben könnten über Schallschutzwände, Isolierungen und Gefahrenmelder" klick udn aus.

"mmhh.. Laptop ist gut, Bücherregal auch, Esstisch.. müssen wir sehen, was wir da in dein Zimmer bekommen. Kronleuchter??????" verdutzt mustert sie Sophie. "wenn ich jetzt noch lese, ein Plüschsofa mit Pommelchen.. dann bekomm ich einen Schreikrampf." aber sie grinst. "Sophie, so groß ist dein Zimmer nun auch nicht, dass du da einen Kronleuchter aufhängen kannst. Können schon, aber wenn du den anmachst, hast du Flutlicht im Zimmer" nun lacht sie schallend. Kronleuchter kennt sie nur aus alten Schlössern und Burgen. Zu Hause gibt es Lampen und Leuchten, alle funktionell und formschön.

"Und so ein Staubfänger frisst jede Menge Strom.." sie grinst spitzbübisch "oder wolltest du da mit Kerzen agieren?" Nun ist es eindeutig, dass Ele das Mädchen auf den Arm nimmt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 22:30 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Sophie seufzte sichtlich ob des ersten Punktes... Sie hob die Schultern und sah etwas elend drein... Aber ihr größter Alptraum war, dass sie wegen einem eben solchem nachts schreiend aus dem Schlaf hochschreckte - Und dabei alles mit Ohren im Umkreis tötete. Die Nachteile hatte Ele aber schon ganz offensichtlich erkannt...

Sophie gibt ja schon ihr Bestes zum Thema Selbstbeherrschung aber wie soll das Gehen, wenn sie schläft...

Auf das Lachen hin schaut der Rotschopf dann doch leicht doof aus der Wäsche... Um dann ihrerseits stille Lachkrämpfe zu erleiden und beschwichtigende Gesten zu machen...

Eleanora sieht im Geiste sich selbst in einer Anime-Chibbi-Version mit dem Zimmer... Und dann eine ebensolche von Sophie neben dem ganzen Haus... Die Mini-Ele schob die Minisophie dann in ihr Zimmer, wo jene verzweifelt versuchte eine fürs ganze Haus gedachte Einrichtung in das eine einzelne Zimmer zu quetschen und sich dabei selbst einmauerte... Verlegen kratzte sich die Stumme am Hinterkopf. Man hatte wohl aneinander vorbei geredet.

Das einzige was bleibt, ist der Kronleuchter. Ja, da merkt man, Sophie ist einen anderen Baustil gewohnt, sie zieht eine Schnute, nickt aber... Schade, sie liebte sowas... Aber man musste eben Kompromisse machen... Dann grinst sie spitzbübsich und beginnt zu notieren.

'Lila Plüschsofa OHNE Bommelchen...' Das Ohne wird dreimal unterstrichen...

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 22:46 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Ele lachte schallend als sie die eingemauerte Sophie sieht und sich als Anime - Version. "da haben wir ja richtig aneinander vorbei gesprochen. Ja, die Essecke werden wir im Wohnzimmer einrichten. Für Gäste wie Grandma, die sicher bald aufkreuzen wird. Für usn beide sollte die Küche reichen. "

Neugierig schaut sie, was Sophie da noch schreibt. "WAAAAAAS?????? ein Lila Plüschsofa? Sophie, du machst mich schwach." stöhnt sie und kichert. " Aber mach wie du denkst, es ist dein Zimmer." Und auf die Schnute, die sie zieht wegen dem Kronleuchter. "Vllt. finden wir ja einen kleinen Kronleuchter? der uns mit seinem Stromverbrauch nicht die Haare vom Kopf frisst?"


Obwohl sie ganz genau weiß, dass es eine Weile dauern würde, bis ihre Konten leer sind kann sie sich diese Bemerkung nicht verkneifen.

"Was hältst du davon, wenn wir mit der Küche anfangen? Und dann immer ein Zimmer nach dem anderen einrichten. Wir haben ja beide noch unsere Betten, du in der Schule ich zu Hause. Wir können es also Schritt für Schritt angehen lassen. Außerdem wird mir wohl ab und zu der Wiederaufbau der Schule dazwischen kommen. So das wir da eh mit Unterbrechungen unseres Planes rechnen müssen."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 22:58 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Das Mädchen lächelte... Sie liebte Grandma... Die alte Frau war sofort offen und freundlich gewesen, hatte sie direkt als Teil der Familie aktzeptiert und Sophie genauso ins Herz geschlossen wie umgekehrt... Die Luxemburgerin, die nie eine Oma gehabt hatte, war vollkommen eingenommen von ihr... Auch wenn sie nicht sicher war, ob ihrer Mutation... Grandma schien sie widerspruchslos als Gabe zu aktzeptieren - Für sie selbst war es manches Mal eher wie ein Fluch erschienen.

Grinsend strich sie das Sofa von der Liste - Es war selbstverfreilich nur Spaß. Was den Leuchter angeht nickt sie und zwinkert - Sie beide würden das schon hinbekommen.

Auf das noch warten wirkt sie fast ein bisschen enttäuscht, nickt aber. Es war die beste Lösung und sie war vernünftig genug das zu erkennen. Ausserdem redeten sie hier ja nicht über Jahre. Dann schrieb sie noch einen kurzen Text als Antwort...


'Ja, mir auch... Ich möchte mich mehr engagieren... Während des Angriffs... Und auch dannach... Habe ich entdeckt, dass ich mehr vermag als ich dachte... Ich möchte den anderen gerne helfen, alles wieder zu organisieren und mit gutem Beispiel vorangehen. So etwas soll nicht wieder passieren.'

Aber es stimmte... Wer hätte gedacht, dass in der stillen Sophie (notgedrungen) soviel Energie, Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent steckte ? Zum ersten Mal hatte sie die Chance erhalten über sich hinaus zu wachsen...

Noch etwas lag ihr auf der Zunge, oder mehr auf der Fingerspitze - Aber sie verkniff es sich. Ele hatte so gute Laune, sie wollte sie nicht damit herunterziehen.

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2009, 11:41 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Ele sah mit einem erleichterten Seufzen, dass das Sofa von der Liste verschwand und Sophie bekam einen Knuffler, als Ele merkte, dass es doch nur Spaß war.

Dann las sie, was da auf dem Papier Form annahm. Sie dachte gründlich darüber nach, ehe sie Sophie eine Antwort gab.

"Sophie, den Vorhaben ist verständlich und überaus ehrenwert. Und ich werde dir keine Steine in den Weg legen. Aber du solltest auch beachten, dass es viele gibt, die durch den Angriff eine Art Schock erlitten haben. Deine Art stößt vllt. nicht bei allen auf Gegenliebe. Mach dir erstmal Gedanken, was genau du eigentlich willst. Du willst den anderen helfen alles wieder zu organisieren. Gut, sehr gut. Aber denk bitte darüber nach, dass vllt. deine Hilfe vllt. nicht brauchen oder wollen. Nach so einem Schock kann es heilsam sein, sich selbst mit allem auseinander zu setzen udn selbst wieder den Anfang zu finden. Sei es auch nur, dass man anfängt zu realisieren, was man alles neu braucht. Verstehst du, was ich meine?"

Ele´s grüne Augen blickten ernst zu dem Mädchen. "Du hast eine stürmische und mitreißende Art, voller Kraft und Lebensfreude. Es könnte auf andere verschreckend wirken. Vllt. fühlen sie sich dann von dir überrannt? ich würde dir raten, strecke erstmal vorsichtig deine Fühler aus und versuche heraus zu bekommen, wer von den Kids wie eingestellt ist. Und dann solltest du überlegen, wie gut du die Kids kennst, ihre Vorlieben, ihre Abneigungen.. tja .. und dann könntest an dein Hilfsprogramm gehen."

Sie seufzte leise ehe sie weiter sprach. "das so etwas nichit nochmal passiert kann keiner garantieren. Und damit muss man sich abfinden. Ihr alle könnt nur besonders wachsam sein und fleißig trainieren und arbeiten. Das momentane Chaos mit den Zeitungsschmierern und Fernsehfritzen... nun, es lenkt die Aufmerksamkeit auf uns. Einerseits nicht schlecht, denn somit wird sich jeder verkneifen, uns in nächster Zeit anzugreifen aber andererseits gehen die mir so was von auf den Zeiger.. "

Ele unterbrach sich um nicht in einen Fluch auszubrechen, bei dem ihre Grandma wieder mal stirnrunzelnd mit dem Finger gedroht hätte.

"Wenn ich ehrlich bin Sophie, ich weiß nicht mal ansatzweise, wie du dein Vorhaben umsetzen könntest. Was ich vorhin sagte mit dem Fühler ausstrecken, so würde ich es machen. Rein gefühlsmäßig. Lass es dir nochmal durch den Kopf gehen und dann reden wir nochmal drüber ja?"

Damit erhob sie sich vom Boden. Es war toll, hier so mit Sophie zu schwatzen aber sie musste zurück in die Zeltstadt. "Kommst du mit? ich muss wieder rüber."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2009, 23:25 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
(( das wird abgeschlossen und das Haus ist nach den Wünschen der beiden eingerichtet, ruhig und gemütlich. Ein Rückzugsort für Ele von der Hektik in der Schule und eine Zuflucht für Sophie, wenn sie eine ruhige Insel braucht))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Dezember 2009, 23:40 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
NACH DER RÜCKKEHR VON SOPHIE AUS AMERIKA


Ele hatte sauber gemacht und sich müde gearbeitet, aber die Müdigkeit wollte nicht kommen. Heute sollte die Gruppe aus Amerika zurück kommen und sie wartete auf Sophie. Obwohl sie nicht mal ansatzweise wusste, wie sie Sophie das erklären sollte. Grandma war nach ihrem Umzug ins Häuschen immer als stiller Pol umher gegangen obwohl sie sicher auch ihre Probleme mit der Situation hatte.

Aber Ele spürte es kochen unter der Oberfläche. Mr Kinikan und Grandma Alexandra hatten sich arangiert und wie sie mitbekommen hatte, hatten die beiden sich gegenseitig noch einiges zu zeigen. Grandma mit ihren Kuchen und Torten und Mr Kinikan mit seinen frischen Salaten. Da war es relativ ruhig. Auch die Kinder, die während der Ferien imHaus geblieben waren, hatten Grandma sofort und ohne Diskussionen angenommen. Sicher auch darin begründet, dass viele Kids keine Großeltern mehr hatten und in Grandmas Art, jeden zu respektieren.

Nein, es war ... nicht greifbar. Sie war froh, dass Grandma da war aber manchmal.. könnte sie die Wände einschlagen.

Und nun saß sie in ihrer gemütlichen Wohnküche und schaute sich um. Grandma hatte Sophie´s Lieblingskuchen gebacken und natürlich auch ihr Lieblingsessen. Himmel, Arsch... wieder was, was sie reizte bis zur Weißglut. Grandma hatte eine ARt an sich einem ein Schuldbewusstsein einzupflanzen, dass war schon nicht mehr feierlich.

Manchmal hatte sie das Gefühl, sie war sich dessen gar nicht bewusst, dass sie so handelte, denn wenn Ele was sagte konnte Grandmal gar nichts damit anfangen, sie merkte dann nur an, dass sie es gut gemeint hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Dezember 2009, 00:12 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Sophie hatte den ganzen Rückflug und die halbe Fahrt hierher schlicht verschlafen. Sie war heilfroh wieder zu Hause zu sein und schleppte den Rucksack mehr oder minder gen der Eingangstür. Selbst wenn sie nicht stumm gewesen wäre, hätte sie mit den anderen eher weniger Worte gewechselt. Sie freute sich auf ein heißes Bad, Ele wiederzusehen und mit ihr zu reden... und vieleicht würde sie Karl später noch eine Email schicken und nachfragen ob er Lust hatte ein wenig im LAN zu spielen. Sie wusste nicht ob er an seinem Computer auch spielte und war sich sicher recht haushoch zu verlieren, aber darum ging es gar nicht...


Eleanora hörte, wie der Schlüssel sich im Schloss drehte, wenig später Schritte und Geraschel im Hausflur, während die Tür klappte und Sophie sich auszog.

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Freitag 1. Januar 2010, 14:40 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
So, nun war es also so weit. Sophie war zu Hause und sie musste sich dem stellen, was nun kam.

"Sophie.. ich bin in der Küche." Ele hatte keinen Hunger, schon seit Tagen nicht mehr und so saß das schwarze Kleid recht locker um ihre Figur wo es normalerweise auf Figur geschnitten war. Auch war sie blass und hatte Augenringe. Eine Schwere Zeit lag hinter ihr und eine noch schwerere vor ihr, da war sie ganz sicher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Freitag 1. Januar 2010, 15:30 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Es dauerte noch vieleicht eine Minute. Sophie lies sich Zeit, warum sollte sie hetzen ? Jacke aus und aufhängen, aus den Schuhen schlüpfen und dann in die Hausschuhe hinein... Den Rucksack erstmal an Ort und Stelle fallen lassen, strecken... Schlüssel aufhängen. Dan erst begab sie sich gen Küche...

Der Lockenschopf war nicht sonnengebräunt aber weniger blass als bei der Abreise... Vieleicht ein paar Sommersprossen mehr. Sie nahm die Kleidung zuerst gar nicht wahr sondern fiel Ele einfach spontan um den Hals... Sie hatte sie vermisst und während der warme, weiche Körper sich an Eleanora schmiegte drang eine Flut von Bildern auf sie herein, die Wiedersehensfreude ausdrückten... Wenngleich Sophie immer noch etwas erschöpft wirkte.

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker