Administrator

Chui, Tyler

Webmaster

Phoenix

Die News des Tages


Es werden Bewerbungen angenommen.

Bitte beachtet das neue Tutorial!

Wir befinden uns in einer Sprungphase.

Alles lesbar unter Inplay News.



Datum:

0000

Wochentag:

0000

Wetter:

0000

Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 11:06 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Ele ging durch ihr Haus und sie fühlte sich seltsam merkwürdig. Einerseits war sie froh, dass alles so reibungslos geklappt hatte, andererseits war das ihr erstes eigenes Zuhause. Ihre Familie hatte zwar bischen merkwürdig geschaut, als sie ihren Entschluss mitgeteilt hatte aber letztendlich und wie immer hatten sie ihr den Rücken gestärkt. Noch dazu wo sie ja mit Sophie fast so etwas wie ein Familienleben führen konnte.

Grandma hatte nur gegrinst und trocken bemerkt, dass sie dann wohl kommen würde um nach dem Rechten zu sehen. Das Sophie ordentlich aß und Ele auch auf Haus und Hof achtete. Typisch Grandma eben. Obwohl Ele sich sicher war, dass sie in nächster Zeit vermehrt Anrufe bekommen würde, wann sie mit Sophie denn wieder mal vorbei kommen würde. Ele hatte das dumpfe Gefühl, Grandma wollte Sophie in die Geheimnisse der Druiden einführen. Als sich die beiden damals kennen gelernt hatten, war Grandma diejenige die problemelos mit Sophie klar kam. Und dann hatte Grandma Ele anvertraut, dass Sophie eine besondere Gabe hatte. Sie musste nur lernen, diese zu erkennen. Obwohl Ele das schon wußte, das mit der Gabe, war sie sich sicher, das Grandma noch was anderes meinte. Aber naja, ihre Grandma ließ sich nie in die Karten schauen und würde erst dann etwas sagen, wenn sie der Meinung war, dass es an der Zeit war, etwas zu sagen.

Die Diele war hell und freundlich, das Wohnzimmer hatte einen Kamin und die großen Fenster ließen viel Licht herein. Die Küche war funktionell und übersichtlich eingerichtet, das Bad war recht großzügig angelegt. Das Gästezimmer musste sie noch einrichten, aber da war sie sich noch nicht sicher ob sie es als Gästezimmer oder Arbeitszimmer machen sollte. Nach oben führte eine Treppe und dann war da Ele´s Schlafzimmer, auch mit großen Fenstern. Das Bad, ebenso wie das unten großzügig angelegt mit Dusche und Wanne und Toilette und tollen Farben. Da hatte sie geschwelgt und keine Rücksicht genommen. So waren die vorherrschenden Farben dunkelblau und gold, feine Ornamente schmückten die Wände. Und natürlich hatte Sophie ein eigenes Zimmer mit Blick auf den Wald. Und es war das größere der beiden Schlafzimmer. Innerlich musste sie grinsen, als sie daran dachte. Junge Mädchen brauchten Platz und sei es auch nur für den großen Kleiderschrank.
Ele freute sich schon drauf mit Sophie das Zimmer einzurichten.

Sinnend ging ihr Blick nach oben, den Handlauf der Treppe folgend.. und kurz entschlossen legte sie fest, dass dort oben das Gästezimmer eingerichtet werden würde und unten das Arbeitszimmer. Die kurze Distanz zur Schule war recht hilfreich, aber sie würde das Netzwerk der Schule auch auf ihren Computer hier ausweiten. So konnte sie auch mal zu Hause arbeiten, wenn sie vom Trubel weg wollte. Diese kurze Distanz war allerdings Absicht, so war sie immer zur Stelle bei Notfällen, und trotzdem hatten die Schüler ihren Freiraum.

Die Wohnstube hatte ihre Einrichtung schon erhalten, eine Essecke, eine große Couch.. mehrere Schrankteile .. alles solide Qualität. Sie hatte keine Lust, nur weil sie am falschen Ort gespart hatte, in einigen Jahren nochmal anfangen zu müssen. Da fiel ihr doch glatt noch was ein und sie zückte ihr Aufnamegerät um sofort den Vermerk zu sprechen.

"Nach Grünpflanzen im Gartencenter suchen, Bilder müssen noch an die Wände und .. eine Uhr" bei der Uhr wußte sie schon, was sie da holen würde. Ein großer Regulator, so ca. 2m und mit einem Uhrwerk, was ruhig und mächtig ticken würde. Der Ton, der geschlagen würde hallte schon in ihrem Ohr .. tief und gemütlich.

Noch ein Klick aufs Gerät. "mit Sophie abmachen, wann wir in die Stadt fahren um ihre Möbel zu kaufen und was sie sonst noch in ihrem Zimmer haben möchte"

Konzentriert wanderte ihr Blick durchs Haus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 11:21 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Sophie, der stumme Rotschopf... Wieviel hatte sich doch verändert in dieser gefühlt so langen Zeit, auch wenn es noch nicht einmal ein volles Jahr ausmachte... Die Persönlichkeit begann sich zu formen, durch die Ereignisse und Chancen um sie herum war sie stärker geworden... Selbstbewusster, energischer. Sie dachte oft an Mark, auch wenn sie für einen Teenie doch noch sehr oft bei Ele war... Sei es nun zum "reden" oder schmusen... Fast als wolle sie die verlorenen Jahre dahingehend aufholen... Sophie hatte große Augen gemacht, als sie von dem Entschluss Eles hörte, selbst hierher zu ziehen... Ein eigenes Haus, direkt neben der Schule ? Lustigerweise war auch die Mutantin ein bisschen skeptisch gewesen... Sie hatte ihre schottische Adoptivfamilie tief ins Herz geschlossen - Besonders Grandma... Okay... Grandgrandma... Noch größer waren die Augen geworden als Eleanora ihr eröffnet hatte, dass sie ein eigenes Zimmer bekommen würde... Die Häuser in denen Sophie in ihrer Jugend bewohnt hatte, waren allesamt groß gewesen, geräumig... Aber dennoch irgendwie... Leer. Ihr hatte nichts wirklich gehört. In diesem Sinne war es auch für sie Neuland... Und es gab die Chance sich vom Institut zurück zu ziehen, wenn sie eine Downphase hatte... Maman hatte ihr einen eigenen Schlüssel gegeben, so dass sie kommen und gehen konnte, wie sie wollte... Dennoch... Sie würde nie zulassen, das noch einmal so etwas geschah, wie in jener Nacht...

Der Schlüssel drehte sich im Schloss und mit einem Klacken trat sie in den Eingangsbereich... Das ganze Gebäude roch noch immer neu, einladend... Sophie hängte ihre Jacke (Wie fast alle ihre Sachen neu gekauft - Es waren ihr nur die persönlichen Dinge geblieben, die zum Zeitpunkt des Angriffs bei Eleanoras Familie gestanden hatten... Nein... Bei ihrer Familie.) an den Kleiderhaken und sah sich um... Lauschte in die Stille.
Ob Ele schon da war ? Das war das Problem, sie konnte eben nicht laut, "Hallo, Maman, ich bin zu Hause !" rufen... Etwas was sie aber nicht sehr verdross... Sie konnte es eben nicht ändern.

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 11:30 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Ele hörte den Schlüssel und ging in die Diele um lächelnd auf ihr Töchterchen zu schauen. Junge, Junge .. und was für ein Töchterchen sie sich da geangelt hatte. Ein wunderschönes Mädchen mit ausdrucksvollen Augen. Dazu die roten Locken, naja .. keine Ähnlichkeit zwischen Tochter und Mutter. Sie musste lachen, als sie sich erinnerte wie alt sie war und wie sie erklären musste, wie sie zu einer so großen Tochter kam. Aber sie hatte es noch nicht eine Sekunde bereut.

"Sophie, mein Feuerköpfchen.. du kommst wie gerufen" Sie öffnete die Arme damit sich Sophie hinein stürzen konnte. Wie immer, wenn sich die beiden sahen. Eles grüne Augen leuchteten und der Stolz auf das Mädchen stand fast greifbar im Zimmer. Sophie hatte sich nicht unterkriegen lassen von den Ereignissen und sollte sich nochmal einer von Sophies Familie melden wollen, vornehmlich wegen Geld, würde Ele wohl zeigen müssen, aus welchem schottischen Holz sie gemacht war. Aber bislang hielten sie sich vornehm zurück.

"Das Haus ist noch leer und warte darauf, von uns gefüllt zu werden. Ich glaube, wir werden einkaufen fahren müssen. Komm, ich zeig dir das Haus und dein Zimmer und dann sagst du mir spontan, was du da rein haben willst. Was hältst du davon?" Für sie war Sophie´s Stummsein etwas normales und mittlerweile hatten sie einen Weg gefunden sich zu unterhalten. Ele´s Geist war immer offen für Sophies "Stimme" oder einen Ruf von ihr.

Eine angenehme Ablenkung von den Strapazen des Wiederaufbaus, der alle Kraft von ihr forderte. Ele lief schon wieder auf 200% und sprühte förmlich vor Tatendrang.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 11:42 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Wirklich, keine Ähnlichkeit ? Vieleicht nicht äusserlich... Aber... Organisationstalent, Kreativität, wie so mancher bestätigen konnte in der ein oder anderen Situation ein richtiger Dickschädel... Ein bisschen Ähnlichkeit gab es wohl doch... Sophie indess grinste. Feuerköpfchen... So hatte wohl jede Mutter ihren Spitznamen für das Kind... Und es stimmte ja auch. Sie selbst dachte nur sehr selten über den geringen Altersunterschied nach. Eleanora war ihre Maman und wer daran rütteln wollte, dem stand Ärger ins Haus. Punktum.

Tatsächlich umarmte sie Ele liebevoll und drückte sie fest... Im Vergleich zu vielen anderen Schülern war sie ein echtes Leicht gewicht und Sportlich... Naja... Es ging... Gut für Ele, so bestand zumindest im Vergleich dazu, wenn ihr Chui, Mark oder jemand ähnliches um den Hals gefallen wäre keine Gefahr, dass sie umgerissen wurde... Wobei, wie Sophie sie kannte, hätte das wenig gestört.

Während sie um Ele wirbelte, wirbelten in deren Kopf Bilder von Umarmung, Händeschütteln, Sonnenaufgang, Regenbogen... Eben die Art der Stummen ihre Freude auszudrücken, Ele zu sehen... Sie hatten ja beide zu tun, tagsüber...

Allerdings legte Sophie in jüngster Zeit eins an den Tag, was vorher beinahe perfekt gewesen war - Unordentlichkeit. Sie lies Schultasche und Sachen da stehen, wo sie den "Nicht-Schul-Bereich" betrat und vergas ab und an Dinge wegzuräumen... Und verstreute überall angelesene Bücher.

Auf den enthusiastischen Ausruf hin legte sie den Kopf schief und strahlte... Das "Daumen-hoch"-Zeichen wäre nicht nötig gewesen um ihre Antwort zu verstehen.

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 11:58 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Tja, dann wirbelte sie wohl mit dem Feuerköpfchen durch die Diele und zog sie dann in die einzelnen Zimmer.

"Schau dir alles in Ruhe an. Und mach einen Zettel, wo du deine Vorschläge aufschreibst ok? Hier im Wohnzimmer wollte ich noch Pflanzen reinstellen, ein paar Bilder an die Wände und eine Uhr." Und dann erzählte sie Sophie von dem Regulator, den sie aufstellen wollte. Das Wohnzimmer hatte einen Laminatboden, der zusammen mit dem Kamin und den zart-beige gestrichenen Wänden Wärme und Gemütlichkeit vermittelte. Dazu die passenden Farben der Möbel. Hier ließ es sich gut ausruhen.

Dann wanderte sie mit ihrer Tochter im Arm zur Küche. "ich glaube, hier haben wir alles wichtige. Da fehlen nur noch die Utensilien wie Töpfe, Schüsseln usw." Als nächstes kam das Arbeitszimmer dran, was noch leer war. "Hier werd ich mein Arbeitszimmer einrichten. So kann ich auch mal von hier aus arbeiten, wenn in der Schule nichts mehr zu tun ist. Bücherregale, Schreibtisch, Computer und einige Büroschränke. Ich werde keine Tür verschließen Sophie aber ich möchte dich bitten, das Zimmer aus deiner Aufmerksamkeit raus zu lassen." Sie hegte keine Spur von Misstrauen gegen Sophie aber es sollten klare Linien gezogen werden und hier war ihr Arbeitsbereich.

Vom Arbeitszimmer ging es ins Bad und dann nach oben. "HIer haben wir zwei Schlafzimmer, das Bad und ein Gästezimmer. Und das müssen wir alles noch einrichten Feuerköpfchen. Da haben wir noch einiges vor uns. Das dort ist dein Zimmer." die Zimmer waren um die Treppe angeordnet. Wenn man hoch kam, war rechts das Gästezimmer, geradezu das große Schlafzimmer, also Sophies Zimmer. Daneben ihr Schlafzimmer und links das große Bad.

"Und hier haben wir das Bad.. hoffentlich gefällt es dir. Ich muss zugeben, dass ich mich da ein bischen habe gehen lassen." sie grinste.
"Schau dir alles an, ich muss schnell einiges aufzeichnen. Sie gab Sophie einen kleinen Schubs und setzte sich auf die Treppe, zuückte ihr Aufnahmegerät und sprach konzentriert und recht schnell. Es ging um die Nachfrage für die Einrichtung der Schülerzimmer, dann der Klassenräume. Noch einige Ideen bzgl. der Küche die sie mit Mr Kinikan noch absprechen wollte und wegen dem med. Bereich.

Während sie sprach, rieb sie sich die Schläfe. Eine Bewegung die sich unbewußt angenommen hatte. In Absehbarer Zeit würden die Notizen im Laptopf hinterlegt werden.

Nochmal ein Klick " mit Karl reden bzgl, der Ausweitung des Netzwerkes aufs Haus, auf den Einkaufszettel vermerken, dass ein Besuch bei Douglas notwendig ist. Mir gehen die Pflegemittel aus." Ele legte keinen großen Wert auf Klamotten, obwohl sie konnte, wenn sie denn wollte. Aber Jeans und Shirt waren für die momentane Arbeit super bequem. Allerdings hatte sie eine kleine Macke... gut riechen. Dafür gab sie ne Menge Geld aus aber sie hasste nichts mehr, als ungepflegt zu wirken und ungewaschen zu riechen.

So, erledigt. Und sie drehte sich um. Welches Zimmer hatte Sophie gerade in der Inspektion? Ele grinste und drehte sich auf dem Allerwertesten um sich gegen die Wand zu lehnen, die langen Beine ausgestreckt auf der oberstern Treppenstufe. Einer ihrer großen Gaben, die sie allerdings gar nicht wahr nahm, war es blitzschnell umzuschalten und so freute sie sich schon auf die Ideen, die Sophie haben würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 21:08 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Sophie kam gar nicht so schnell hinterher, wie es bei Eleanora herauskam - Manchmal könnte man meinen, sie vewrsuchte einen Durchschnitt zu erreichen, damit sie beide auf eine gute Menge Worte kamen... Was im Klartext hiess, Ele quasselte manchmal für zwei. Aber Sophie störte das (meistens) nicht... Eben eine liebenswerte Macke, die man doch gern haben musste. Zettel, Vorschläge, Wohnzimmer, Pflanzen, Uhr, Regulator - HALT ! Sie kam nicht mehr mit...

Sophie öffnete die Handflächen und bewegte die Hände, Handrücken nach oben, senkrecht nach unten... Mit einem Lächeln. Langsam, maman.

Den Zettel würde sie holen, wenn der Rundgang vorbei war - Den ersten Vorschlag wusste sie schon... Auch wenn ihr nicht recht klar war, wie sie es Ele sagen sollte. Vieleicht hatte die es auch schon bedacht ? Das dumme war, dass es, wenn nicht, wieder Handwerker hiess...

Was das Arbeitszimmer anging, naja, man wusste ja, was immer in Märchen geschah, wenn dem schönen Mädchen ein Zimmer tabu war, nicht ? Andrerseits, warum sllte sie dort reingehen, wenn Maman es nicht wollte ?
So nickte sie und gab Eleanora gedanklich zu verstehen, dass sie nur in das Zimmer gehen würde, wenn SIE auch dort war.

Sie war erneut überrascht, als ihr eröffnet wurde, dass sie das große Schlafzimmer bekommen sollte - SIe deutete auf Ele, guckte fragend, während sie eine ausladende Geste durch das Zimmer machte und gestikulierend nach dem "warum" fragte... Die ehrliche Freude war ihr durchaus anzusehen, aber sie schien es nicht zu verstehen. Ele war der Elternteil, also hatte sie auch die hirarchisch höchste Position inne, ergo, das größere Zimmer... Die Stumme war noch immer den autoritären Erziehungsstil ihres leiblichen Vaters gewohnt und alte Gewohnheiten legte man eben schwer ab.

Was indess das ganze einrichten anging, grinste Sophie und erwies sich als virtueller Einrichtungsplaner. Im Geiste sah Eleanora wie Bilder, Pflanzen, Möbel und anderes umherflog, in jedem Zimmer und sich auf Boden und Wand drapierte - Die beiden hatten also den unschlagbaren Vorteil, dass Ele Sophies Vorstellungen kannte und man vorher darüber nachdenken konnte, wo die beiden Wünsche kollidierten...

Das Bad indess schien ihr herrlich... Sie wirbelte herum, lachte hell im Geiste und drückte ihrer man einen Kuss auf die Wange - Sie hatte sich selbst übertroffen - Ele wurde zugezwinkert und sie sah plötzlich ein Bild von sich selbst, in der Badewanne, im Schaumbad... Mit Weintrauben gefüttert und ein Sektglas neben sich... Dann brach Sophie in stilles Gelächter aus... Ein Bad zusammen mit Ele zu nehmen wäre auch bestimmt toll - Sie schlug es vor - Bekam aber gleich ein schlechtes Gewissen. Muttergefühl hin oder her... Da war die Sache mit dem Schamgefühl, an das sie zuerst gar nicht gedacht hatte...

Ele fand Sophie in der Mitte ihres zukünftigen Zimmers wieder... Sie schien gar nichts zu tun, aber die umherhuschenden Augen des Mädchens sagten einer guten Empathin, dass sie darüber nachdachte, was sie wo hinstellen würde - Schon wieder... Das Fenster war geöffnet worden... Vor Sophie auf dem Boden lag ein Blatt Papier, auf das bereits einige Dinge notiert standen.

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 21:21 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
ok, ok.. lachend nickte sie als Sophie´s Halt kam. Ja, sie war wieder auf 200%, definitiv. Und so machte sie langsam weiter und freute sich zu sehen, dass Sophie ebenso glücklich war wie sie selbst.

Und dann wirbelten die Bilder durch ihren KOpf und sie nickte zu einzelnen, die anderen schüttelte sie gleich den Kopf. Das ging nun gar nicht. Aber wieder lachte sie. "Wir finden schon einen Konsenz. Solange es keine Rosa Plüsch Einrichtung wird."

Dankbar nickte sie als Sophie ihr zu verstehen gab, dass sie ihre Maßgabe mit dem Arbeitszimmer akzeptierte.

Also Sophies Frage nach der Raumverteilung kam, grinst sie. "Ach weißt du Feuerköpfchen, kleine Mädchen brauchen viel Platz und ich brauch nicht mehr so viel Platz. Ein Bett, Schrank .. da reicht mir das Kleinere Zimmer."

Dann war sie überrascht als Sophie sich so über das Bad freute. Und ihr Vorschlag mit dem gemeinsamen Bad entlockte ihr noch ein Lachen was allerdings verschwand als sie Sophies Schamgefühl empfing. "Sophie, wir sind beide alt genug um zu wissen, wie wir ohne Sachen aussehen. Wenn Du Dich allerdings erstmal an den Gedanken gewöhnen musst, lass Dir Zeit. Es muss nicht alles gleich und jetzt sein."

Als sie dann Sophie in ihrem Zimmer fand setzte sie sich neben ihre Tochter auf den Boden und linste auf das Papier.

"Na, wie weit bist du? Können wir schon einkaufen fahren?" fragte sie lächelnd und wuschelte Sophie durch die Haare. Das machte sie zu gern und deshalb gleich nochmal. Dann umfing sie das Mädchen und rollte sich lachend mit ihr über den Boden. "Ach Sophie.. ich bin so stolz und glücklich, dass du mir gehörst. Bildlich gesprochen natürlich."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 21:34 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Ooooch, kein rosa Plüsch ? Okay, sie musste ihr Zimmer doch anders einrichten... Vieleicht mit lila Plüsch ?

Auf die "kleine Mädchen"-Aussage hin runzelte Sophie indess die Stirn und gab Ele einen grinsenden Knuff. Ha, kleine Mädchen - Sie würde Ele noch über den Kopf wachsen (Wörtlich zu nehmen.). Trotzdem, sie freute sich - Und Eleanora sah sich einer Kusselmaschine ausgesetzt, die keine Gnade kannte.

Nachdem Frau sich wieder ein bisschen beruhigt hatte, ging es auch gleich ins nächste heikle Thema... Sie legte den Kopf hin und her... Eigentlich war es eher die Sorge darum gewesen, ihre so junge maman könnte sich genieren, aber wenn sie darüber nachdachte, ja... Ein bisschen peinlich war ihr das ganze doch. Dann schüttelte sie den Kopf. Wenn sie beide die bestimmt noch nächsten paar Jahre als Mutter und Tochter unter dem selben Dach leben wollten, war das Unsinn. Es war ja nun nicht so, dass sie mit dem nackten Hintern (oder anderen Körperteilen) vor der Nase der Anderen herumwackeln würde (Oder umgekehrt) - Aber gegen ein gemeinsames Bad war doch nichts zu sagen... Und es war sicher nicht schlecht um das Eis zu brechen...

So lächelte sie und legte den Kopf schief... Deutete auf Ele und hob die Schultern, guckte fragend - Wenn es jener etwas ausmachte, gut... Sie würde sich da nicht einmischen... Für sie war es okay... Was man allerdings auch als überaus deutlichen Vertrauensbeweis ansehen konnte.

Auf die Fahrfrage später wurde allerdings der Kopf geschüttelt. Sophie kannte den Tatendrang ihrer maman, aber sie hätte all das liber noch ein bis zwei Tage durchdacht... Ein paar Punkte standen allerdings doch auf dem Blatt - Mit der Schreibruhe war es allerdings bald vorbei. Ob des wuscheln grinste sie zbd schmunzelte Ele verschmitzt zu... Spätestens als sie über den Boden kugelten war es mit der Denkruhe aber vorbei. Wie sehr sie sich doch wünschte jetzt lachen zu können ! Sie wehrte sich nach Leibeskräften mit heftigen Kitzelattacken und sorgte dafür, das ihr Schopf nicht der einzige war, der hier zerzaust wurde ! Die Worte indess entlockten ihr ein Strahlen der so ausdrucksvollen Augen... Und brachten der Schottin eine feste Umarmung ein - Und du gehörst MIR !

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 21:50 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 120
Geschlecht: weiblich
Ele lag auf dem Bauch und hatte das Kinn auf die Hände gestützt um so in die blitzenden Augen von Sophie zu sehen.

"Ok, wir müssen das alles noch bischen genauer planen. Gerade was den Kleinkram betrifft, sonst fahren wir jedesmal neu, wenn uns einfällt, was alles noch fehlt." Diskussionslos schloss sie sich Sophie an und erkannte sie damit als gleichberechtigte Partnerin an beim Haus-einrichten.

Oh.. *verdutzt blickte sie auf als sie die Gedanken und Gefühle bzgl. des gemeinsamen Bades empfing und nickte dann* "wir machen ein Einweihungsbad, du und ich. Wenn alles fertig ist. Ok?"

Und so lag sie einträchtig mit Sophie auf dem Boden, grinste und fühlte sich sauwohl in der Umarmumg.

"du weißt aber, dass so ein Haus auch ne Menge Pflege braucht oder? also saubermachen heißt das wohl und aufräumen" schmunzelt nun leise.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eleanoras Haus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 21:57 
Dame Blanc
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 125
Geschlecht: weiblich
Sie nickte auf das Bad hin... Eleanora war eine sehr schöne Frau... Sie musste sicher auch nichts verstecken. Bei ihrem eigenen Körper war sie sich nicht so ganz sicher... Der Busen zu klein, zuviel auf den Hüften, das typische Problem junger Mädchen... Aber Ele würde sie bestimmt nicht auslachen.

Auf den Aufräumspruch hin schnitt sie indess eine Grimasse... Saubermachen, wie nervig... Wenn sie doch nur ein Telekinet wäre, dann würde alles auf "Knopfdruck" an seinen Platz zurückschweben.

Indess blickte sie in die Augen ihrer maman und lächelte... Zusammen würden sie das schon alles packen. Auch wenn sie bei Großeinkäufen vieleicht noch ein paar Freunde mitnehmen sollten... So als Möbelpacker.

_________________
Schweigen ist Gold, so sagt man... Ein goldener Käfig, so scheint es mir manchesmal... Doch die silbernen Worte, die ich niemals haben werde, gleichen in ihrem für euch so selbstverständlichem Glanze meinen kristallklaren Tränen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker