Administrator

Chui, Tyler

Webmaster

Phoenix

Die News des Tages


Es werden Bewerbungen angenommen.

Bitte beachtet das neue Tutorial!

Wir befinden uns in einer Sprungphase.

Alles lesbar unter Inplay News.



Datum:

0000

Wochentag:

0000

Wetter:

0000

Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Dienstag 4. August 2009, 07:53 
Spieleleitung
Spieleleitung
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 80
Geschlecht: nicht angegeben
Manchmal sind Gefühle, selbst solche die einen von innen auffressen können, die richtigen Ratgeber... jedenfalls tut Tom während ihrer Flucht in seiner wilden Entschlossenheit oder Panik oder beidem etwas, das jeden Taktiker anerkennend nicken lassen würde... denn als er seine Kraft benutzt, gibt es für sie keine Hindernisse mehr. Wie Geister huschen sie durch Bäume, Sträucher, Steine, durchdringen Stolperfallen und Dornen einfach und hinterlassen kaum noch Spuren. Ihre Verfolger haben diesen Vorteil nicht... sie sind allein schon deswegen langsamer. Darum werden die Rufe hinter ihnen immer leiser und die Entfernung größer... sie entkommen den Leuten von Y-Pharm. Zumindest für eine Weile. Als ihnen beiden die Puste ausgeht, ist von den Verfolgern nichts mehr zu hören. Aber Tom hat dieser Lauf als Schemen durch eine immaterielle Welt auch einiges abverlangt. Sie werden wieder fest und so sehr er sich anstrengt... heute wird er seine Kraft nicht mehr anwenden können.

Sie erkennen, dass sie den Wald fast durchquert haben. Außerhalb schließt sich eine Wiese an, auf der Rinder weiden, freies Land, Felder, von Höfen durchsetzt.. und in der Ferne eine Ortschaft. Auf manchen der Felder steht das Getreide oder der Mais in vollem Korn... bald ist Erntezeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Dienstag 4. August 2009, 09:42 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 73
Geschlecht: weiblich
„Tom los ab in ein Kornfeld. Wenn sie nicht auch aus der Luft nach uns suchen, können wir uns dort bis zum St. Nimmerleinstag verstecken. Wir müssen nur einer Treckerspur ins Feld rein folgen und dann irgendwo verstecken und ausruhen. Im Dorf werden sie uns als Erstes vermuten. Wir warten erst einmal hier draußen und später gehen wir dann ins Dorf. Vielleicht haben die ja auch irgendwo ein Altkleider Kontainer wo wir uns mit etwas anderer Kleidung und vielleicht auch Schuhen ausstatten können. Oder ..ich weiß das ist gegen das Gesetz, aber wenn wir keinen Kontainer finden, das du vielleicht in ein Geschäft einsteigst und uns ein paar Sachen ausborgst?“

Die Wiese hatten sie erreicht und Lilly lief stolpernd hinter ihm her. Ihre Schritte wurden merklich langsamer. Der Kraftaufwand um den Baum wachsen zu lassen nebst dem langen Sprint verlangten jetzt ihren Tribut. Außerdem knurrte nun ihr Magen. Wann hatten sie das letzte Mal etwas zu Essen bekommen? Und der Durst quälte sie nun auch.
Es war schon komisch, Tom suchte verzweifelt nach Kontakt zur Außenwelt und sie wollte partout nicht in die Nähe von anderen Menschen. Zu stark war die Angst, das sie verraten werden würden und alles wie gehabt weiterging.
Ihr wäre es am liebsten, wenn sie bis zur Nacht abwarten und im Schutz der Finsternis in ein Haus einsteigen, sich ein Handy klauen und dann wieder verschwinden würden. So hätte sie niemand gesehen und niemand würde sie verraten können. Aber sie war sich nicht so sicher was Tom von ihren Gedanken hielt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Dienstag 4. August 2009, 22:02 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 53
Geschlecht: männlich
Ja der Aufwand zollte bei Tom wirklich seinen Tribut, denn als sie dann in das Feld hinein gingen konnte Lilly an den Händedruck von Tom, deutlich merken wie sehr er sich dabei angestrengt hatte oder einfach sogar überanstrengt hatte.

Seine kraft, die Körperliche Kraft war schwindend gering auch sein Atem ging nicht nur wegen dem Spurt den sie hintersich haben ziemlich schnell. Tom könnte jetzt einfach nur umfallen und schlafen so das er wieder kraft zum weiter gehen hatte , jedoch das kann und möchte er auch nicht er beisst auf die Zähne und nickt dann zu Lilly hin.

ich weis nicht ob ich das heute nochmal machen kann aber ich nein wir werden nicht aufgeben bis wir in Sicherheit sind Dies sagte er auch mit einen leichten unterton in sener Stimme das er ja wirklich auhc kraftlos war Ausruhen müssten wir uns aber das können wir nicht und der hunger überkommt mich auhc gerade ....

Tom versucht weiter in das Feld einzudringen bis er dann doch einfach mal über nen kleinen Erdhügel stoplert und einfach mal liegen bleibt ohne jegliche Regung nicht mal nen ausruf gab er von sich

Nach einer weile versuchte er sich jedoch wieder aufzurichten und seine Gesichtsfarbe könnte man mit einer weissen Wand vergleichen, so blass war er , ein Kurzes husten war dann auch noch eine Nebenerscheinung bis er dann sich irgendwie wieder auf die Beine aufrafft und lilly ansieht

Tut mir leid .. ich hab wohl da was übersehen

Kam leise es von ihm und so ging er dann langsam weiter.

Wegen den Gedankengängen von Lilly konnte er ja nichts sagen und ehrlich wenn es ihnen helfen würde, dann würde er es auch machen aber erstmal bis zu den Höfen da kommen, das war nun mal entscheidend denn so wie davor konnte es r ja nicht mehr machen und hoffentlich haben die Verfolger keine Luftunterstüzung angefordert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. August 2009, 09:29 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 73
Geschlecht: weiblich
"Komm wir bleiben erst mal hier."

Lilly schaute sich um und nickte mit einem kleinen lächeln auf ihren Lippen, da sie nicht mehr aus dem Korn herrausschauen konnte.
Sie liess sich auf den Boden gleiten und lehnte sich an Tom. Vorsichtig zog sie einen ihrer geschundenen Füße zu sich und begann die Steinchen und den Dreck heraus zu ziehen. Schmerzen setzten ein, aber wider erwarten zuckte sie nicht vor dem Scherz zurück , nein ihr rutschte sogar ein leichtes Schmulzen heraus.
Bei genauerem hinsehen, kann Tom erkennen, das Lilly in einer Art Lauerstellung sitzt. So es die Situation verlangt könnte sie sofort aufstehen und weiterrennen, wenn denn ihre körperliche Verfassung dies noch zulässt.
Ihre Atmung wird langsam ruhiger, dafür fängt aber ihr Kopf wieder an zu arbeiten.
Es war Herbst, tags über schönes Wetter, aber die Nächte konnten schon sehr kalt werden. Sie mussten also doch irgendwo einen Unterschlupf finden, aber das Dorf kam für sie nicht in Frage.Einer der Bauernhöfe würde sicher einen Stall haben den man unbemerkt betreten konnte, aber erst mal musste sie ihren anderen Fuss einigermaßen von den Steinchen und Schmutz befreien.
Ihre Füße begannen wieder zu bluten und Lilly beobachtete ihr Blut wie es aus den Wunden trat langsam an ihrem Fuß, oder besser gesagt wunden Stück Fleisch, hinablief und gen Boden tropfte.
Sie drehte Tom den Rücken zu und zog sich das Shirt über den kopf um dann die Ärmel abzureißen und sich den Rest des Shirts wieder anzuziehen.
Mit den Ärmeln versuchte sie eine Art Verband um ihre Füße zu knoten.
Wenn sie in dieser Zeit jedoch irgend ein Geräusch hört, seis Stimmen, Autogeräusche oder das Poltern eines Hubschraubers, so wird sie in ihrer Beschäftigung inne halten und sich mit Tom weiter auf die Flucht begeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. August 2009, 23:35 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 53
Geschlecht: männlich
Tom war darüber doch wirklich froh das sie erstmal etwas verschnaufen konnten, ihm würde die Erholungspause doch auch gut tun und so setzte er sich eiunfach wieder auf den Boden und wartete etwas ab,er schloss die Augen und machte sonst nichts , ja vielleicht hätte er auch die Dornen und Steine aus denen Fusssohlen entfernen können, aber er ruhte sich einfach nur aus.

Bereit zum weiterlaufen wie Llilly, war er zwar nicht aber dennoch achtete er auf die Geräusche die, die Umwelt von sich gab, als Lilly sich abwendete machte er nichtmal die Augen auf sondern wartete einfach nur ab.


Nach einigen Minuten aber stand er wieder auf und geht etwas in der näheren Umgebung herum irgendwas scheint ihn zu beschäftigen ....

ich denke kaum das wir hier in der nähe Unterschlupf finden da die Typen von der Y-Pharm bestimmmt die Menschen hier in der gegend einen Besuch abgestattet haben das sie uns suchen oder meinst du nicht

Dabei sieht er dann wieder zu Lilly hin und zuckt dennoch mit den Schultern

ich denke wir können uns hier nicht lange aufhalten, wenn wir nur mehr wüssten von der Umgebung und wie weit wir vom Institut weg sind

Er setzte sich aber nachdem Lilly ihre Füsse eingebunden hatte doch wieder u ihr hin und versuchte etwas zu lächen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2009, 03:40 
Spieleleitung
Spieleleitung
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 80
Geschlecht: nicht angegeben
Noch sind keine verdächtigen Geräusche aus der Luft zu vernehmen... noch nichtmal Rufe vom Waldrand her, da die Verfolger wohl wirklich gut abgehängt wurden. Es kann allerdings nicht mehr lange dauern, bis sie zumindest dort mal auftauchen, und wohin sie die Suche dann weiterführen, bleibt dahingestellt. Das Dumme daran ist ja, dass Eindringlinge in ein Kornfeld verfolgbare Spuren hinterlassen, wenn sich nicht jemand der Pflanzen beeinflussen kann darum kümmert.

Ansonsten stehen ihnen alle Wege offen. Sie können im Kornfeld bleiben - jedenfalls bis die Hubschrauber kommen, womit ja durchaus zu rechnen ist. Möglicherweise wird auch schon Verstärkung herbeordert um Suchtrupps ausschwärmen zu lassen? Noch ist es nicht akut... aber ewig können sie hier bestimmt nicht bleiben. Die Gegend ist ihnen beiden unbekannt, höchstens die Sprache der Verfolger gibt Anlass zur Vermutung, dass sie sich nicht außer Landes befinden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. August 2009, 19:05 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 73
Geschlecht: weiblich
"Meinst du wir können weiter?"

Sie schloss die Augen und versuchte die Kornpflanzen so zu beeinflussen das sie wieder wie vor ihrem hindurchrennen aufrecht standen.
Wenn ihre Stirn nicht schon von der Flucht feucht vom Schweiß gewesen wäre, würden spätestens jetzt wieder Schweißperlchen auf ihre Stirn treten.
Nach einiger Zeit öffnete sie die Augen und betrachtete ihr Werk. Auf den ersten Blick, könnte man meinen das niemand hier gewesen wäre, aber wenn man genauer hinsah , konnte man in der Erde ihre Fußspuren sehen.
Sie drehte Tom wieder ihr Gesicht zu und wischte sich mit der rechten Hand über die Stirn.

"Komm vielleicht finden wir ja auch einen fahrbaren Untersatz den wir uns ausleihen können. Ich glaube wir sind zu wichtig für die als das sie sich so schnell geschlagen geben. Ich will nicht von ihnen in die Ecke getrieben werden und ....naja du weisst ja selber."

Leicht gehetzt steht sie sich wieder auf, atmet tief durch und belastet vorsichtig ihre Füße. Der Stoff vom Shirt begann bereits mit ihren Füßen zu verkleben. Aber seis drum, sollten ihre Füße abfallen, sie aber fliehen können wäre es ihr egal. Flehend schaute sie zu Tom und hoffte das er sich ihr anschliessen würde, während sie langsam einen Fuß vor den Anderen setzte und sich tiefer in das Feld und hoffendlich auch in die richtige Richtung, sprich zum nächsten Bauernhof, bewegte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2009, 00:12 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 53
Geschlecht: männlich
Na klar wollte Tom auch weiter und die Frage von Lilly wollte er erstmal nicht beantworten sondern stand einfach auf und nickte dann nur. Wohin das überlies er nun mal Lilly und doch antwortet er dann leise

Wir können ja nicht ewig hier sitzen bleiben und je eher wir etwas finden was wir brauchen können oer benüten können umso schneller könnten wir von ihnen weg kommen ... und wichtig sind wir bestimmt ........... die haben ja nun 2 Testpersonen weniger da konnte man doch den Sarkasmus aus seiner Stimme hören ich denke die würden sogar soweit gehen uns zu töten wenn sie uns nicht fangen können aber das sollten sie erstmal schaffen oder probieren aber laufen wir weiter auch wenn die Füsse mehr als brennen

Vielleicht hätte er sich auch etwas vom T-Shirt um seine Füsse binden sollen aber nun wollte er einfach weiter und ja vielleicht haben sie Glück und finden bald etwas wo sie entweder aufgenommen werden ohne hintergedanken oder eben etwas das ihnen hilft.


Er versucht über das Rascheln des Feldes hinweg immer wiedermal zu lauschen ob er etwas Verdächtiges hört und würde es dann Lilly sagen oder zumindest kundtun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Freitag 14. August 2009, 19:22 
Spieleleitung
Spieleleitung
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 80
Geschlecht: nicht angegeben
Die Pflanzen wieder aufrichten, kleine Knicke reparieren, das ist gar nicht so schwierig. Es sind zwar recht viele, aber sie stellen sich brav wieder auf und hinterlassen nicht mehr den Eindruck, jemand wäre über sie hinweggerannt. Das Getreide wächst aber nur gut einen Meter hoch... als sie weitergehen, können sie ihr Ziel daher recht gut aussuchen (den von Lilly angestrebten Bauernhof), und auch der Blick auf den Waldrand ist unverstellt... allerdings kann Tom schon bald erkennen, dass sich dort tatsächlich etwas tut, einige Leute zwischen den Bäumen hervorkommen, und sie wohl auch gesehen werden können, wenn sie nicht schnell reagieren. Dabei haben sie es schon fast bis zum anderen Ende des Feldes geschafft, und der Hof (mit Ställen, Traktorenschuppen und Scheune) ist nur noch wenig mehr als eine Feldwegbreite entfernt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Elsewhere - Lilly und Tom] Hopes fulfilled
BeitragVerfasst: Samstag 15. August 2009, 11:15 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 73
Geschlecht: weiblich
Nur noch ein wenig weiter und dann über den Feldweg. Ihr Blick heftete sich auf den Tracktorenschuppen und lies sie unvorsichtig werden. Um Kraft zu sparen hob sie die Füße nicht mehr ganz so hoch wie zuvor, was ihr nun zum Verhängnis wurde.
Ihr rechter Fuß blieb an einem größeren Erdklumpen hängen, wodurch Lilly ins Straucheln geriet, da aber der Körper noch in der Vorwärtsbewegung war, fiel sie der Länge nach auf den Boden und verschwand so aus dem Sichtfeld.

Wumms

Der Aufprall drückte die Luft aus ihren Lungen und sie blieb ein paar Schreckensminuten bewegungslos auf dem Boden liegen. Ihre Unterarme und auch ihr Kinn signalisierten wummernde Schmerzen.

Reicht ja nicht das meine Füße nur noch Matschklumpen sind, nein muss ich jetzt auch noch Unterarme und das Kinn zerschinden.Zu dähmlich zum laufen. Und dann auch jetzt noch wo ich sowas gar nicht gebrauchen kann. Ich bin halt ne schwerfällige Planschkuh.

Lilly scholt sich in Gedanken und hoffte das Tom nicht auch noch über sie stolpern wird. Von dem Erscheinen der Verfolger hatte sie bis jetzt immer noch nichts bemerkt.
Sie schüttelte den Kopf und spähte durch die Stiele des Korns hindurch auf den Wirtschaftsweg und den Bauernhofkomplex.

Zum Greifen nahe. Bitte lass dort was fahrbares und vor allem auch was schnelles stehen.Wobei ein Pferd wäre auch ok, schneller als wir zu Fuß allemale.

Sie stütze ihre Hände auf den Boden ab und Tränen traten ihr in die Augen, diesmal aber Tränen der Wut über sich selbst. Wenn sie jetzt geschnappt werden würden wäre es wohl ihre Schuld. Als sie sie versuchte hochzustemmen begannen ihre Muskeln vor Anstrengung zu zittern. Kein Wunder bei der Belastung. Sie kam in den 4-Füßler-Stand, aber weiter wollten ihre Muskeln nicht, also setzte sie sich erst mal auf und wischte sich schnell mit dem Handrücken über die Augen. Ihr Gesicht war nun vor Dreck starrend genauso wie die Vorderseite ihrer Kleidung. Wenn sie so jemandem über den Weg laufen würde, dachte sie bitter, würde derjenige schreiend das Weite suchen.
Sie versuchte erneut aufzustehen, aber ihre Beine wollten ihrem Willen nicht folgen, also begann sie vorwärts zu krabbeln, was für Tom wohl ein sehr befremdlicher Anblick sein würde. Ein kleines heulendes total verschmutzes, mittlerweile wohl auch stinkendes, etwas.
Als ihr Kopf die erste Reihe der Ehren erreichte , blickte sie noch einmal kurz hinter sich zu Tom, ob er ihr auch gefolgt war.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker