Administrator

Chui, Tyler

Webmaster

Phoenix

Die News des Tages


Es werden Bewerbungen angenommen.

Bitte beachtet das neue Tutorial!

Wir befinden uns in einer Sprungphase.

Alles lesbar unter Inplay News.



Datum:

0000

Wochentag:

0000

Wetter:

0000

Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. September 2017, 09:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Tara Conlon
BeitragVerfasst: Samstag 2. Mai 2009, 18:20 
Blackhaze
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 53
Geschlecht: weiblich
Vollständiger Name: Tara Conlon
Spitzname: -
Codename: Blackhaze

Mutationen:
- gesteigerte Reflexe
- kinetischer biochemischer Resonanzfokus (KBR/schwächende Berührung)
_____

Geburtstag: 12. Oktober 1988
Geburtsort: Cill Chiarain, County Galway, Irland
Beruf: Schuelerin

Erscheinungsbild: Tara ist etwa 165cm gross, hat laengeres Haar und eine drahtige Statur -- sie ist nicht besonders kraeftig, und es gibt Maedchen in ihrem Alter, die eine weiblichere Figur haben, aber schmaechtig ist sie nicht.
Ihre Haut ist recht blass und neigt bei staerkerer Sonneneinstrahlung zur Roetung, Braeune tritt aufgrund der Empfindlichkeit ihres Hauttyps nicht ein.
Sie hat eigentlich rehbraunes Haar, doch hin und wieder faerbt sie es auch gern einmal in dunkleren Toenen.

Besondere Kennzeichen: traegt oft Bandagen um beide Haende gewickelt

besondere Faehigkeiten:
Seit dem Erwachen ihres Interesses fuer asiatischen Kampfsport hat sich Tara in folgenden Kampfsportarten die fundiertesten nutzbaren Grundkenntnisse angeeignet:

- Taekwondo (neunter Gup)
- Taijutsu
- Shaolin Kung Fu: Five Animals - Leopard Style

(Da sie nicht allzu viel Koerperkraft besitzt, aber durch ihren Koerperbau und ihre Reflexe wendig, biegsam und schnell ist, erzielt sie in Kampfsportarten, die mehr auf Bewegung denn auf Standfestigkeit ausgelegt sind, deutlich groessere Erfolge und konzentriert sich dementsprechend auf solche.)

Sonstiges:
Aufgrund der Natur ihrer Mutation ist Tara stets bemueht, nicht unkontrolliert und ungewollt Energieladungen zu verteilen. Dementsprechend zwingt sie sich, unter anderem mit Hilfe von Entspannungsuebungen und aehnlichem, hektische und schnelle Bewegungen zu unterdruecken (auch reflexartige Bewegungen dieser Art, was aber noch einigen Trainings bedarf) und sich stets ruhig zu verhalten. Ausladende Bewegungen und Dinge wie Klatschen, heftiges Winken etc. -- sprich alles, was auch nur eine geringe Menge kinetischer Energie verursacht -- vermeidet sie meist vollstaendig, zumindest wenn es sich dabei nicht um Reflexreaktionen handelt.

_____


Charakter: Tara hat ein freundliches Wesen und lacht gerne, ist aber allgemein eher ruhiger. Sie besitzt ein paar typisch irische Eigenschaften: So nett sie zu anderen sein mag und so schnell sie mit ihnen lachen kann, es dauert ein wenig, bis sie wirklich mit Menschen warm wird. Und wenn ihr etwas nicht gefaellt (egal, worum es sich handelt), schweigt sie darueber und steht es durch, aber auch sie kann nur ein gewisses Mass ertragen und platzt, wenn es ihr zuviel wird; mancher Streit liesse sich wohl vermeiden, wenn sie die Zaehne frueher auseinander bekommen wuerde. Ein leichter Hang zur Theatralik und ein Dickkopf sind ihr ebenfalls eigen, auch wenn sich letzteres mittlerweile nach und nach bessert -- wohl nicht zuletzt dadurch, dass die rebellische Phase der Pubertaet bei ihr langsam nachlaesst.

Vorlieben: Musik, Theater, lachen, Kartenspiele, diszipliniertes Training, unkomplizierte Menschen, Herbst und Winter
Abneigungen: Unehrlichkeit, "Kunstveraechter", Langeweile, Aufdringlichkeit
Hobbies: Theater, Musik, Kampfsport

Freunde: seit Ausbruch ihrer Mutation eine Weile lang nur ihr damaliger Freund, sonst keinerlei Freunde mehr, auch wenn sie einige Mitglieder ihrer Familie durchaus als Freunde bezeichnen wuerde
Familie: Eltern Ailis und Mark Conlon, Bruder Bran (juenger), diverse Cousins und Cousinen, Halbbruder Corban

Geschichte:
Tara wurde Mitte eines sonnigen Oktobers in Cill Chiarain (oder Kilkieran, wie es eingeenglischt heisst) geboren, als Tochter eines Leiters der oertlichen Schauspielgruppe und einer Zahnarzthelferin. Zwei Jahre spaeter folgte ihr Bruder Bran, und das Familienglueck schien komplett. Beide Elternteile brachten ihren Kindern viel Liebe und Aufmerksamkeit entgegen, und stets waren Anverwandte im Haus oder wurden besucht. Was weder Tara noch Bran wussten, war, dass sie noch einen Halbbruder hatten; Ailis Conlon war zuvor mit einem anderen Mann liiert gewesen, von dem sie einen Jungen zur Welt gebracht hatte. Kurz nach Corban's Geburt hatte Ailis ihre Jugendliebe Mark wieder getroffen und war ihrem Mann mit ihm fremd gegangen, woraus Tara entstand. Kurz vor Tara's Geburt hatten Ailis und Mark schliesslich geheiratet. All das wurde gegenueber Tara und Bran nie erwaehnt, da Ailis' Ex-Mann nichts mehr mit Ailis und ihrer Familie zu tun haben wollte und auch das alleinige Sorgerecht fuer Corban besass.
Tara und Bran wuchsen recht behuetet auf, und frueh schon entdeckte Tara eine Leidenschaft fuer das Singen sowie auch ihr Interesse fuer die Theatergruppe, die ihr Vater leitete. In der Schule nahm sie an einer Arbeitsgruppe teil, in der die Kinder den urspruenglichen irischen Gesang lernten, und in ihrer Freizeit half sie hinter den Kulissen und in der Maske des Theaters. Als sie 12 Jahre alt war, fing sie an, ihre Launen auszulassen, indem sie sich waffenlosen asiatischen Kamfsportarten widmete. Jedoch schaffte sie es bis heute nicht, sich auf eine bestimmte Richtung festzulegen, da ihr Interesse an allen moeglichen Kampfsportarten viel zu gross war -- dazu kam die uebliche Neugierde eines Kindes: Man muss alles einmal ausprobiert haben. So wechselte sie beinahe halbjaehrlich die Kurse und schnappte so ein wenig von vielem auf, aber nicht genug, um sich fokussieren zu koennen.

Das friedliche Glueck fand ein jaehes Ende, als zum ersten Mal festgestellt wurde, dass Tara -- sie war damals 15 -- sich von allen anderen unterschied. In der Schule gab es eine Rangelei auf der Treppe hinunter in den Pausenhof, in die Tara verwickelt war; spasseshalber wurde sich herumgeschubst, nicht fest und auch nichts ernsthaftes. Doch als Tara das Gleichgewicht verlor und zuerst gegen einen Mitschueler prallte, schien es wie ein Desaster: Der Mitschueler sank geschwaecht zu Boden. Als man die anwesenden Schueler spaeter befragte, berichteten einige, einen schwarzen Dunst um Tara herum gesehen zu haben.
Von diesem Tag an mieden ihre Mitschueler sie, waren darauf bedacht, sie nicht zu beruehren. Sie selbst war ratlos, und mit dem Gedanken daran, was sie ihrem Mitschueler angetan hatte, meldete sie sich vom Kampfsport ab.
Die Ablehnung in der Schule nahm solche Ausmasse an, dass Ailis ihre Kinder schliesslich von der Schule nahm und privat unterrichten liess; auch Bran war von Spott und Misstrauen betroffen. Er wusste nicht ganz, wie er mit der Andersartigkeit seiner Schwester umgehen sollte, da er aber beobachtete, dass seine Eltern Tara weiterhin relativ normal behandelten, versuchte er dies ebenfalls. Nichtsdestotrotz schottete Tara sich ab und liess kaum noch jemanden an sich heran. Oberflaechlich behielt sie ihre Froehlichkeit, doch versuchte man, naeher an sie zu gelangen, war es, als ginge eine Zugbruecke hoch.
Sie trainierte fortan gar nicht mehr mit anderen zusammen, sondern nur noch allein. Jedoch fuehlten ihre Muskeln sich von Tag zu Tag schwaecher an oder verkrampften sich ungewoehnlich oft, sie wurde launisch und es fiel ihr immer schwerer, sich auf ihre Schulaufgaben zu konzentrieren. Nachdem abzusehen war, dass es sich hier um keine voruebergehenden Erscheinungen handelte, brachte ihr Vater sie zum Arzt, der einen erheblichen Vitamin-B-Mangel feststellte und ihr einen genauen Plan machte, was sie zu essen hatte. Zusaetzlich bekam sie zur Absicherung noch Sprudeltabletten verschrieben. Woher der Mangel kam, konnte er allerdings nicht sagen, denn die meisten B-Vitamine sind ausreichend in Lebensmitteln vorhanden; erst einige Monate spaeter ging Tara auf, dass es irgendwie mit ihrer neuen "Faehigkeit" zusammenhaengen musste. In jedem Fall bekam sie bei jedem Kontrollbesuch beim Arzt die Warnung, dass, wenn sie sich nicht an ihre Diaet und die Tabletteneinnahme hielte, ihr unter anderem vollstaendige Laehmung, anhaltende Depression und andere aehnlich schlimme Dinge drohten.
Nicht nur Tara wusste, dass sie niemals mehr als normaler Mensch unter anderen leben konnte, weder von anderen noch von sich selbst akzeptiert. Mutation war nichts, wovon niemand wusste, und so zogen Mark und Ailis Erkundigungen ein, womit ihrer Tochter am besten geholfen waere. Sie suchten nach einem Ort, an dem Tara weiter weg von zu Hause und somit weiter weg von Bekannten, Familie und vor allem Vorurteilen waere; und diese Suche endete mit einem Brief an das Inverness Institut.


_________________

Avatar: Kristen Stewart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tara Conlon
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Mai 2009, 11:45 
Blackhaze
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 53
Geschlecht: weiblich
Update #1

Es ist inzwischen fast ein Jahr her, dass Tara die Gruene Insel verlassen hat, um ihr Leben unter Gleichen am Institut fortzusetzen und dort zu lernen -- und gelernt hat sie.
Vor allem hat sie gelernt, sich nicht als verflucht oder ihr Schicksal (wovon sie sich immer noch nicht sicher ist, ob sie an dergleichen glaubt) als ungerecht oder hart anzusehen. Sie hat gelernt, ihre ungewoehnlichen Faehigkeiten nicht als eine negative Seite zu betrachten, die man unterdruecken muss, sondern als Teil von ihr und als Ergaenzung ihres Daseins. Daraus folgend faellt es ihr deutlich leichter, mit ihrer Mutation umzugehen und sie als natuerlich anzusehen -- und wenn man sich etwas Stolz erlaubt, ist es ja durchaus eine ermutigende Vorstellung, dass die Evolution unter vielen anderen auch sie ausgewaehlt hat, um zu zeigen, dass es wieder einmal in der Entwicklung einen Sprung nach vorne ging...
Sie war nie eine schlechte Schuelerin, das hat sich auch am Institut nicht geaendert. Zur Klassenbesten reicht es nicht, aber sie hatte bisher sehr wenig Muehe, dem Unterrichtsstoff zu folgen, und somit hat sie das Glueck, relativ wenig Zeit zum schulischen Lernen aufbringen zu muessen und sich mehr auf das "Training von Geist und Koerper" konzentrieren zu koennen in Bezug auf ihre Mutation und den Kampfsport.

Das meiste in ihrer Entwicklung waren bisher positive Einfluesse -- das Foranschreiten der Beherrschung ihrer Faehigkeiten, der Umgang mit Leuten, die mit ihr etwas sehr Grundlegendes gemeinsam haben, ein gewisses Gefuehl der Sicherheit und Geborgenheit durch die Umgebung... Aber auch das jaehe Entrissenwerden dieser Sicherheit durch den Angriff und die Zerstoerung des Instituts hinterlassen Spuren. Noch sind diese Eindruecke jedoch zu frisch, um absehen zu koennen, in welcher Weise Tara davon gepraegt wurde -- die Zeit wird es zeigen.

Alles in allem kann man, wenn man Momentaufnahmen von ihr kurz nach ihrer Ankunft im Institut und nun, ein Jahr spaeter, machen wuerde, eine sichtbare Entwicklung ausmachen. Sie hat sich wegentwickelt von dem scheuen, stillen Maedchen, das staendig in der Angst lebte, anderen etwas Schlimmes anzutun -- hin zu mehr Selbstvertrauen und einem sichereren, weniger von Angst und mehr von Neugier gepraegten Umgang mit ihrer "Gabe". Und auch abseits von der Betrachtung dieses Aspektes ist Tara ein selbstbewussterer, weniger schuechterner Mensch geworden. Immer noch ruhig und besonnen, aber zugaenglicher.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker